Lesungen

Die meisten Lesungen führt Bernd  Köstering zusammen mit der ehemaligen Kabarettistin Christiane Stiller durch.

Lesung Falkenspur mit Bernd Köstering und Christiane Stiller in Dietzenbach 2017, Foto: Teresa Kammermeier
Foto: Teresa Kammermaier
Foto: SJK

Open-Air-Lesung „Goetheherz – ein Literaturkrimi“

Di  6.Sept. 2022 um 18 Uhr

… mitten auf dem Goetheplatz im Offenbacher Nordend, zwischen Schulen, Läden, Cafés, Wohnhäusern und Stadtteilbüro. Mit dem Autor Bernd Köstering und der ehemaligen Kabarettistin Christiane Stiller (Die Schmiere), beide aus Offenbach.

Veranstalter: Quartiermanagement der Stadt Offenbach, Stadtteilbüro Nordend. Kontakt: Marcus Schenk.
Eintritt frei – Kultur für alle!
Zum Buch: Mit seinen Literaturkrimis rund um Goethe, zuletzt »Goethespur« (2019), hat der Offenbacher Autor Bernd Köstering seinen Protagonisten Hendrik Wilmut fest in der Krimiwelt etabliert. In seinem neuen Fall »Goetheherz« wird dessen Expertise als Goethekenner erneut gefordert. Mehrere Frauen kommen unter rätselhaften Umständen ums Leben. Alle tragen Vornamen von Frauen, die mit Goethe persönlich in Verbindung standen. Die Polizei glaubt nicht an einen Serienmörder, doch Wilmut wird misstrauisch und ermittelt alleine weiter. Die Hinweise enthüllen eine bösartige Intrige seiner alten Widersacherin Nadine Moser, die allerdings im Gefängnis sitzt. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn Wilmut befürchtet, dass weitere Frauen getötet werden könnten. Verwoben in einem spannenden Kriminalfall, schildert Bernd Köstering psychologisch einfühlsam menschliche Emotionen wie Schuldgefühle und das Verlangen nach Rache. Nebenbei vermittelt er auf interessante Weise Wissenswertes über Goethes Herzdamen.
 

Goethehaus am Frauenplan in Weimar

Wiesbadener WörterWelten

Sa 10. Sept. 2022 um 20 Uhr

„Ruhe in Frieden und träume süß“ – eine spannende Stunde mit 8 Kurzkrimis und einem Klavier
„Dostojewskis Erben“, die AutorInnen im Literaturhaus Wiesbaden, jagen wieder einmal dubiose Mörder, die ihren Opfern ungewöhnliche Ruhestätten zumuten. Vom Maisfeld über eine Kiesgrube, kleine Weiher und große Flüsse bis hin zum Schrank in einem schwedischen Möbelmarkt. Wer kommt auf solche Ideen? Dies sind die Krimispezialisten Belinda Vogt, Susanne Kronenberg, Christiane Geldmacher, Richard Lifka, Peter Jackob, Petra Spielberg, Oliver Baier und Bernd Köstering. Unter Mittäterschaft des Pianisten Burckhard Mohr. Acht AutorInnen und ein Musiker präsentieren kurze, abwechslungsreiche Kostproben ihres Könnens – seien Sie gespannt auf einen unterhaltsamen Krimi-Abend!

Hochschul- und Landesbibliothek
Rheinstraße 55-57
65185 Wiesbaden

Weitere Information HIER – Eintritt frei!

Dostojewskis Erben, Krimimärz 2018 in Wiesbaden
Foto: Lukas Schnabel

Sonntags um fünf – eine vierteilige Open-Air Veranstaltungsreihe im Mehrgenerationenhaus W58 in Offenbach

So 25. Sept. 2022 um 17 Uhr

Open-Air-Lesung „Goetheherz – ein Literaturkrimi“ mit Bernd Köstering (Autor) sowie dem Jazz-Duo Tilman Gasch (Saxophon) und Arthur Hartmann (Contrabass).
Ort: Weickertsblochstraße 58, 63069 Offenbach
(im Hof siehe unten, bei ungeeignetem Wetter auf der geschützten Dachterrasse)
Veranstalter: Lebenszeiten e.V. mit Unterstützung de Kultur- und Sportamts der Stadt Offenbach. Alles Weitere hier: Einladungskarte

Zum Buch: Mit seinen Literaturkrimis rund um Goethe, zuletzt »Goethespur« (2019), hat der Offenbacher Autor Bernd Köstering seinen Protagonisten Hendrik Wilmut fest in der Krimiwelt etabliert. In seinem neuen Fall »Goetheherz« wird dessen Expertise als Goethekenner erneut gefordert. Mehrere Frauen kommen unter rätselhaften Umständen ums Leben. Alle tragen Vornamen von Frauen, die mit Goethe persönlich in Verbindung standen. Die Polizei glaubt nicht an einen Serienmörder, doch Wilmut wird misstrauisch und ermittelt alleine weiter. Die Hinweise enthüllen eine bösartige Intrige seiner alten Widersacherin Nadine Moser, die allerdings im Gefängnis sitzt. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn Wilmut befürchtet, dass weitere Frauen getötet werden könnten. Verwoben in einem spannenden Kriminalfall, schildert Bernd Köstering psychologisch einfühlsam menschliche Emotionen wie Schuldgefühle und das Verlangen nach Rache. Nebenbei vermittelt er auf interessante Weise Wissenswertes über Goethes Herzdamen.

Goethehaus am Frauenplan in Weimar

„Mörderisch spannend“: Krimilesung im Polizeipräsidium Offenbach
Freitag, 30. September 2022, 19 Uhr
Polizei und Krimigeschichten – dass diese zwei Begriffe nicht nur in der Fiktion, sondern auch in der Realität eng miteinander verbunden sein können, zeigt sich an einer Veranstaltung, die das Polizeipräsidium Südosthessen nun erstmals anbietet.
Im neuen Präsidium am Buchhügel (Spessartring 61) findet eine Krimilesung der bekannten Offenbacher Krimiautoren Thorsten Fiedler und Bernd Köstering statt. Gemeinsam werden beide an dem Abend sozusagen vor zum Teil „echter Kulisse“ aus ihren aktuellen Romanen lesen.
Bei Snacks und Getränken zum kleinen Preis aus der Polizei-Betriebskantine werden im Konferenzzentrum des Präsidiums über gut zwei Stunden spannende Passagen aus „Schlusspfiff“ beziehungsweise „Goetheherz“ zu hören sein.
Der Eintritt ist frei. Leider sind alle verfügbaren 190 Plätze bereits belegt!
 
 
Es steht nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung. Anmeldungen werden nach der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Die Autoren und das Polizeipräsidium Südosthessen freuen sich über Ihr Kommen!

 

Lesung „Goetheherz – ein Literaturkrimi“

Mi 5. Okt. 2022 um 15 Uhr

Seniorenhilfe Obertshausen
Vogelsbergstr. 8
63179 Obertshausen 

 

… mit dem Autor Bernd Köstering und der ehemaligen Kabarettistin Christiane Stiller, beide aus Offenbach. Gemütlich bei Kaffee und Kuchen.

Zum Buch: Mit seinen Literaturkrimis rund um Goethe, zuletzt »Goethespur« (2019), hat der Offenbacher Autor Bernd Köstering seinen Protagonisten Hendrik Wilmut fest in der Krimiwelt etabliert. In seinem neuen Fall »Goetheherz« wird dessen Expertise als Goethekenner erneut gefordert. Mehrere Frauen kommen unter rätselhaften Umständen ums Leben. Alle tragen Vornamen von Frauen, die mit Goethe persönlich in Verbindung standen. Die Polizei glaubt nicht an einen Serienmörder, doch Wilmut wird misstrauisch und ermittelt alleine weiter. Die Hinweise enthüllen eine bösartige Intrige seiner alten Widersacherin Nadine Moser, die allerdings im Gefängnis sitzt. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn Wilmut befürchtet, dass weitere Frauen getötet werden könnten. Verwoben in einem spannenden Kriminalfall, schildert Bernd Köstering psychologisch einfühlsam menschliche Emotionen wie Schuldgefühle und das Verlangen nach Rache. Nebenbei vermittelt er auf interessante Weise Wissenswertes über Goethes Herzdamen.

Goethehaus am Frauenplan in Weimar

 Lesung „Goetheherz – ein Literaturkrimi“

Do 13.Okt. 2022 um 19:30 Uhr

… mit dem Autor Bernd Köstering, der ehemaligen Kabarattistin Christinae Stiller (Die Schmiere) sowie dem Jazz-Duo Tilman Gasch (Saxophon) und Arthur Hartmann (Contrabass) – alle aus Offenbach.
Im Bücherturm der Stadtbibliothek (Büsing-Palais)


Veranstalter: Stadtbibliothek Offenbach 
Kontakt: Frau Setta Szurmant, 069 /8065-0 oder setta.szurmant@offenbach.de
Eintritt: 7€
Beginn: 19:30 Uhr
Einlass: 19:00 UHR

Zum Buch: Mit seinen Literaturkrimis rund um Goethe, zuletzt »Goethespur« (2019), hat der Offenbacher Autor Bernd Köstering seinen Protagonisten Hendrik Wilmut fest in der Krimiwelt etabliert. In seinem neuen Fall »Goetheherz« wird dessen Expertise als Goethekenner erneut gefordert. Mehrere Frauen kommen unter rätselhaften Umständen ums Leben. Alle tragen Vornamen von Frauen, die mit Goethe persönlich in Verbindung standen. Die Polizei glaubt nicht an einen Serienmörder, doch Wilmut wird misstrauisch und ermittelt alleine weiter. Die Hinweise enthüllen eine bösartige Intrige seiner alten Widersacherin Nadine Moser, die allerdings im Gefängnis sitzt. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn Wilmut befürchtet, dass weitere Frauen getötet werden könnten. Verwoben in einem spannenden Kriminalfall, schildert Bernd Köstering psychologisch einfühlsam menschliche Emotionen wie Schuldgefühle und das Verlangen nach Rache. Nebenbei vermittelt er auf interessante Weise Wissenswertes über Goethes Herzdamen.

Goethehaus am Frauenplan in Weimar

Frankfurter Buchmesse 2022

19.-23 Oktober 2022

in Frankfurt a.M., Messegelände

Mehr dazu unter #fbm22 und HIER

„Sie möchten eine Lesung mit Bernd Köstering und Christiane Stiller veranstalten?“

Bitte nehmen Sie  Kontakt auf unter bernd.koestering@literaturkrimi.de

Wir bieten folgende Konzepte als Dialoglesung (zwei Stimmen wechselweise) an:

    1. Dialoglesung aus dem aktuellen Buch von Bernd Köstering –
      Lieblingsplätze Frankfurt a.M. ab März 2021
      Goetheherz ab 4.8.2021
    2. Dialoglesung aus einer Romanserie (Goetheserie/Falkeserie) von Bernd Köstering
    3. Themenlesung „Ungewöhnliche Krimivariationen“ mit Ausschnitten aus Romanen, Kurzkrimis und unveröffentlichten Texten (s.u. ARCHIV 2020)
Beispiel Lesungsplakat, bereitgestellt vom Gmeiner Verlag:
 
Ausschnitt aus dem Lesungskatalog Gmeiner Verlag Herbst 2021:

Lesung: „Goetheherz“ – Der fünfte Goethekrimi von Bernd Köstering

Dienstag, 10. Mai 2022 um 19 Uhr

Stadtbibiothek Wetzlar, Bahnhofstraße 6, 35576 Wetzlar
Im Rahmen des Goethejubiläums zum 250. Jahrestag von Goethes Aufenthalt in Wetzlar

Zum Buch: Mit seinen Literaturkrimis rund um Goethe hat der Offenbacher Autor Bernd Köstering seinen Protagonisten Hendrik Wilmut fest in der Krimiwelt etabliert. In seinem neuen Fall »Goetheherz« wird dessen Expertise als Goethekenner erneut gefordert. Mehrere Frauen kommen unter rätselhaften Umständen ums Leben. Alle tragen Vornamen von Frauen, die mit Goethe persönlich in Verbindung standen. Die Polizei glaubt nicht an einen Serienmörder, doch Wilmut wird misstrauisch und ermittelt alleine weiter. Die Hinweise enthüllen eine bösartige Intrige seiner alten Widersacherin Nadine Moser, die allerdings im Gefängnis sitzt. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn Wilmut befürchtet, dass weitere Frauen getötet werden könnten. Verwoben in einem spannenden Kriminalfall, schildert Bernd Köstering psychologisch einfühlsam menschliche Emotionen wie Schuldgefühle und das Verlangen nach Rache. Nebenbei vermittelt er auf interessante Weise Wissenswertes über Goethes Herzdamen.

Die Romanserie: Goetheruh (2010), Goetheglut (2011), Goethesturm (2012), Goethespur (2019), Goetheherz (2021).

Lesung in Dialogform mit dem Autor und der ehemaligen Kabarettistin Christiane Stiller. Natürlich wird an diesem Abend auch eine Passage dabei sein, die mit den Wetzlarer Ereignissen in Verbindung steht.

Goethe, die Frauen und der Wein –  Vortrag mit Bildern und kurzen Lesungen

Di 3. Mai 2022, VHS Offenbach, Berliner Straße 77, Saal R110, EG   

Veranstaltungsreihe „Kleiner Kultursalon“ der VHS Offenbach

In wenig andächtiger Form reflektiert der Offenbacher Autor Bernd Köstering anhand seines Romans „Goetheherz“ den Lebenslauf des Dichterfürsten von Friederike bis Ulrike und von Burgunder bis Würzburger Stein. Mit kurzen Lesepassagen und humoresken Einwürfen. Goethe als Europäer, ja sogar als literarischer Weltbürger, als Lebenskünstler und Frauenverehrer. Goethe als Genußmensch, als Sturkopf und Lebenssegmentierer. Mit welcher seiner angebeteten Damen der 3. Mai in Verbindung steht, das erfahren sie am 3. Mai 2022 in der VHS Offenbach!

Beginn: 19 Uhr
Ende: 21.15 Uhr

Kursgebühr: 7€
Anmeldung: HIER

„WortWeinKunst“ – eine Veranstaltungsreihe des BOK (Bund Offenbacher Künstler) mit zwei Kurzlesungen

Mi 6. April, BOK Kirchgasse 29, 63065 Offenbach

Zur Vernissage des Offenbacher Keramikkünstlers Alexander Dequis und des Kallographie-Künstlers Thomas Dahmen liest Bernd Köstering die Kurzgeschichte „Eine ungewöhnliche Begegnung“ aus dem Sammelband „Offenbacher Einladung“ sowie „Flüssiges Gold“, eine speziell für diesen Anlass geschriebene Szene.

Beginn der Vernissage: 19 Uhr
Lesung ca. 20 Uhr

Weitere Info: WortWeinKunst_20220216

Rache, Raub und Regenwald – ein Krimispektakel von Dostojewskis Erben
im Rahmen des Wiesbadener KrimiMärz 2022 – Abschlussveranstaltung

Do 31. März 2022 im Marleen (Lili – Wiesbaden)

Was passiert, wenn 11 Krimiautorinnen und -autoren aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet ihre abgründigen Phantasien gemeinsam arbeiten lassen? Sie lassen einmal mehr das organisierte Verbrechen mitten im Herzen Wiesbadens erbarmungslos zuschlagen. Gewitzte Bewohner einer Senioren-WG, rigorose Umwelt-Aktivisten und ausgebuffte Gentlemen-Gangster verfolgen, ohne voreinander zu wissen, ein lukratives Ziel: Sie wollen einen zwielichtigen Wiesbadener Bankier um sein Schwarzgeld erleichtern. Während die agilen Senioren brachliegende Fertigkeiten mobilisieren und sich die Klimaschützer mit der ökologisch korrekten Umsetzung ihrer erpresserischen Pläne herumschlagen, vergreift sich das Gangsterduo nicht nur im Ton.

Ebenso amüsant wie spannend unterhalten die Krimi-Spezialisten der Autorengruppe Dostojewskis Erben ihr Publikum mit drei kurzweiligen Szenen aus drei verschiedenen Perspektiven. Nach und nach ergibt sich aus den kriminellen Verwirrungen ein Plot, der keine Fragen offen und kaum ein Auge trocken lässt.

Von und mit Karsten Eichner, Leila Emami, Christiane Geldmacher, Jürgen Heimbach, Peter Jackob, Susanne Kronenberg, Richard Lifka, Alexander Pfeiffer, Ute Schusterreiter, Belinda Vogt und Thorsten Weiß. Moderation: Bernd Köstering

Beginn: 19.30 Uhr
Ort: MARLEEN im Veranstaltungszentrum Lili-Wiesbaden, Hauptbahnhof, 1. Etage

„Goetheherz“ – der neue Kriminalroman von Bernd Köstering

Do 4. November 2021 um 20 Uhr

Buch & Wein – Erlesenes
Berger Straße 122 (Hinterhaus)
60316 Frankfurt am Main

Zum Buch:
Mit seinen Literaturkrimis rund um Goethe hat der Offenbacher Autor Bernd Köstering seinen Protagonisten Hendrik Wilmut fest in der Krimiwelt etabliert. In seinem neuen Fall »Goetheherz« wird dessen Expertise als Goethekenner erneut gefordert. Mehrere Frauen kommen unter rätselhaften Umständen ums Leben. Alle tragen Vornamen von Frauen, die mit Goethe persönlich in Verbindung standen. Die Polizei glaubt nicht an einen Serienmörder, doch Wilmut wird misstrauisch und ermittelt alleine weiter. Die Hinweise enthüllen eine bösartige Intrige seiner alten Widersacherin Nadine Moser, die allerdings im Gefängnis sitzt. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn Wilmut befürchtet, dass weitere Frauen getötet werden könnten. Verwoben in einem spannenden Kriminalfall, schildert Bernd Köstering psychologisch einfühlsam menschliche Emotionen wie Schuldgefühle und das Verlangen nach Rache. Nebenbei vermittelt er auf interessante Weise Wissenswertes über Goethes Herzdamen.

Die Serie: Goetheruh (2010), Goetheglut (2011), Goethesturm (2021), Goethespur (2019)

Lesung in Dialogform mit dem Autor Bernd Köstering und der ehemaligen Kabarettistin Christiane Stiller.

Pause mit Wasser und Wein

Um Anmeldung wird gebeten:
Telefon: 069/23807963
oder E-Mail: info@buchundwein-ffm.de
Eintritt: 12 €
Veranstalter:
Buch & Wein – Erlesenes, Inhaberin: Gabriele Rittig
Anfahrt:
ÖPNV: U4 Höhenstraße
Parkhäuser: 1. Heidestraße, 2. Im Prüfling (Krankenhaus Bethanien), 3. Mousonturm, Waldschmidtdtraße, 4. Bürgerhaus Bornheim, Arnsburger Straße
Hygienekonzept: 2G (Geimpft oder Genesen)
Gefördert von:
Gmeiner-Verlag, Meßkirch www.gmeiner-verlag.de
und Das Syndikat e.V. www.das-syndikat.com

Lesung: „Goetheherz“ – Der neue Goethekrimi von Bernd Köstering

Mittwoch 20. Oktober 2021 um 21 Uhr

Restaurant Walden,  Kleiner Hirschgraben 7, 60311 Frankfurt am Main
im Rahmen des BookFest zur Frankfurter Buchmesse 2021

Zum Buch: Mit seinen Literaturkrimis rund um Goethe hat der Offenbacher Autor Bernd Köstering seinen Protagonisten Hendrik Wilmut fest in der Krimiwelt etabliert. In seinem neuen Fall »Goetheherz« wird dessen Expertise als Goethekenner erneut gefordert. Mehrere Frauen kommen unter rätselhaften Umständen ums Leben. Alle tragen Vornamen von Frauen, die mit Goethe persönlich in Verbindung standen. Die Polizei glaubt nicht an einen Serienmörder, doch Wilmut wird misstrauisch und ermittelt alleine weiter. Die Hinweise enthüllen eine bösartige Intrige seiner alten Widersacherin Nadine Moser, die allerdings im Gefängnis sitzt. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn Wilmut befürchtet, dass weitere Frauen getötet werden könnten. Verwoben in einem spannenden Kriminalfall, schildert Bernd Köstering psychologisch einfühlsam menschliche Emotionen wie Schuldgefühle und das Verlangen nach Rache. Nebenbei vermittelt er auf interessante Weise Wissenswertes über Goethes Herzdamen.

Die Serie: Goetheruh (2010), Goetheglut (2011), Goethesturm (2021), Goethespur (2019)

Lesung in Dialogform mit dem Autor und der ehemaligen Kabarettistin Christiane Stiller

Eintritt: frei

Registrierung im Rahmen der 3G-Regel: HIER

Vorher (ab 19 Uhr) liest am gleichen Ort der Krimiautor Arno Strobel

„Goetheherz“ – der neue Kriminalroman von Bernd Köstering

Do 7. Oktober 2021 um 20 Uhr

Musikzentrum St. Gabriel
Hauptstraße 8

63512 Hainburg
Einlass ab 19.30 Uhr

Zum Buch: Der Goetheexperte Hendrik Wilmut erfährt von zwei ungeklärten Todesfällen: Marianne S. aus Frankfurt und Elisabeth M. aus Offenbach sind nach Ansicht der Ärzte eines natürlichen Todes gestorben. Doch Kriminalhauptkommissar Richard Volk plagen Zweifel. Als Hendriks Freund Siggi von der bei einem Unfall verstorbenen Wilhelmine B. aus Jena berichtet, hat Wilmut einen unerhörten Verdacht. Er ist sich sicher, gegen einen Serienmörder zu kämpfen. Denn alle Opfer tragen einen der Vornamen von Goethes Herzdamen. Gelingt es ihm, die bedrohte Christiane S. aus Weimar zu retten?

Lesung in Dialogform mit dem Autor Bernd Köstering und der ehemaligen Kabarettistin Christiane Stiller.

Musikalische Umrahmung: Johannes Wallbaum am Klavier mit Musik aus der Goethezeit.
Pause mit Wasser und Wein

Anmeldung: Bücherstube Klingler, Schulstr. 6, 63512 Hainburg
Tel. 06182-5442, E-Mail: info@buecherstube.net
Eintritt: kostenfrei
Veranstalter: Frau Becker-Klingler, Bücherstube Klingler, Hainburg

Gefördert von:

Startseite

Sa 2. Oktober 2021 um 18 Uhr

Burg Greifenstein (Restaurant im ehemaligen Marstall)
Talstraße 19, 35753 Greifenstein

Zum Buch: Der Goetheexperte Hendrik Wilmut erfährt von zwei ungeklärten Todesfällen: Marianne S. aus Frankfurt und Elisabeth M. aus Offenbach sind nach Ansicht der Ärzte eines natürlichen Todes gestorben. Doch Kriminalhauptkommissar Richard Volk plagen Zweifel. Als Hendriks Freund Siggi von der bei einem Unfall verstorbenen Wilhelmine B. aus Jena berichtet, hat Wilmut einen unerhörten Verdacht. Er ist sich sicher, gegen einen Serienmörder zu kämpfen. Denn alle Opfer tragen einen der Vornamen von Goethes Herzdamen. Gelingt es ihm, die bedrohte Christiane S. aus Weimar zu retten?

Lesung in Dialogform mit Bernd Köstering und Christiane Stiller

Anmeldung:
1. Greifenstein-Verein e.V. Tel. 06449 6460 oder E-Mail: verein@burg-greifenstein.net
2. Schloss-Buchhandlung, Hauptstraße 103, 35745 Herborn
Tel. 02772 646736 oder E-Mail: info@schloss-buchhandlung.com

Eintritt: 10€

Eine Veranstaltung des Greifenstein-Vereins e.V. im Rahmen des Leselands Hessen

Der Blick ins Archiv: Signierstunde mit Kurzlesungen: „Goetheherz“-
Der neue Kriminalroman von Bernd Köstering

Sa 28. August 2021 ab 11 Uhr

SCHECK-IN-Center
Café-Bereich
Goethering 1
63067 Offenbach

Zum Buch: Der Goetheexperte Hendrik Wilmut erfährt von zwei ungeklärten Todesfällen: Marianne S. aus Frankfurt und Elisabeth M. aus Offenbach sind nach Ansicht der Ärzte eines natürlichen Todes gestorben. Doch Kriminalhauptkommissar Richard Volk plagen Zweifel. Als Hendriks Freund Siggi von der bei einem Unfall verstorbenen Wilhelmine B. aus Jena berichtet, hat Wilmut einen unerhörten Verdacht. Er ist sich sicher, gegen einen Serienmörder zu kämpfen. Denn alle Opfer tragen einen der Vornamen von Goethes Herzdamen. Gelingt es ihm, die bedrohte Christiane S. aus Weimar zu retten?

Das Café ist geöffnet – für Häppchen und Getränke wird gesorgt. Hören Sie in gemütlicher Atmosphäre kurze, 10-minütige Lesepassagen aus „Goetheherz“ und launige Goethe-Anekdoten mit dem Offenbacher Autor Bernd Köstering.

*** Goetheherz am Goethering zum Goethegeburtstag! ***

Keine Anmeldung notwendig.
Gefördert von:

Der Blick ins Archiv: Themenlesung „Neue Krimivariationen“

Fr 9. Juli 2021 um 20 Uhr

Capitol-Theater Offenbach

Nach dem Erfolg 2020 gibt es eine Neuauflage der Krimivariationen im Kleinen Offenbacher Kultursalon:
Der Offenbacher Autor Bernd Köstering und die ebenfalls in Offenbach beheimatete ehemalige Kabarettistin Christiane Stiller lesen gemeinsam Romanausschnitte und Kurzgeschichten aus Kösterings teils unveröffentlichtem Repertoire. Erleben Sie das Krimi-Genre in all seinen Variationen:
Von einem Großvater, der mit seiner Enkeltochter in Offenbach ermittelt, über einen Hund als Schnüffler am Wiesbadener Kurhaus, bis hin zur filmreifen Rekonstruktion eines Tatablaufs durch freundliche Kriminalbeamte. EXKLUSIV: Ausschnitte aus dem im August 2021 erscheinenden Literaturkrimi „Goetheherz“.
Eine Lesung mit Wohnzimmer-Atmosphäre im Max-Dienemann-Saal des Capitol Offenbach mit maximal 44 Gästen.

Ort: Capitol Theater (ehemalige Synagoge), Goethestraße 1-5, 63067 Offenbach a.M. Näheres zu Anfahrt und Parkmöglichkeiten: HIER
Tickets: 10€ pro Person, Anmeldung per E-Mail an bernd.koestering@literaturkrimi.de. Es stehen Einzel-Sessel und Doppel-Sitzer zur Verfügung.

Die Veranstaltungsreihe „Kleiner Offenbacher Kultursalon“ wird unterstützt von der Stadt Offenbach, den Freunden des Capitol-Theaters und der Capitol Theater GmbH. Ein vom Gesundheitsamt genehmigtes Hygienekonzept liegt vor.

Kurse

Bernd Köstering ist als Kursleiter
an der VHS Offenbach und an der VHS MTK in Hofheim a.Ts. tätig.

Logo VHS allgemein

Wie entsteht ein Roman? – Von der ersten Idee bis zum Ladentisch.

VHS Main-Taunus-Kreis, Pfarrgasse 38, 65719 Hofheim a.Ts.

In diesem Workshop stellt der Krimiautor Bernd Köstering den Lebenslauf eines Buches von der ersten Idee des Autors bis zum Ladentisch vor. Es werden Fragen beantwortet wie etwa: „Trägt die erste Idee einen ganzen Roman?“ und „Wie wichtig sind Klappentext und Buchcover für den Verkaufserfolg?“ Seminarleiter Bernd Köstering schreibt seit vielen Jahren Kriminalromane und ist Mitglied der Wiesbadener Autorengruppe „Dostojewskis Erben“. Dieser Workshop ist geeignet für alle, die generell am Buchmarkt interessiert sind oder mit dem Gedanken spielen, selbst einen Roman zu schreiben, aber nicht wissen, wie und wo sie beginnen sollen. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Sa 21.1.2023 und S0 22.1.2023
Präsenz-Kurs – Anmeldung: HIER

Wie entsteht ein Roman? – Von der ersten Idee bis zum Ladentisch.

Das Angebot richtet sich an alle, die locker mit dem Gedanken spielen, selbst einen Roman zu schreiben, aber nicht wissen, wie sie beginnen sollen.
Seminarleiter Bernd Köstering wohnt in Offenbach und schreibt seit vielen Jahren Kriminalromane und Kurzgeschichten. Er gibt seine Erfahrungen mit dem Literaturbetrieb als Kreativquell und Geschäftszweig gerne an die Teilnehmer weiter. Dabei werden Fragen beantwortet, wie zum Beispiel: „Trägt diese Idee einen ganzen Roman?“, „Wie finde ich einen Verlag?“, „Wie verfasse ich ein Exposé?“ oder „Welche Rolle spielen Buchcover und Klappentext auf dem Ladentisch?“

Ort: VHS Offenbach, Berliner Str. 77, Präsenzkurs
Sa 4.2.2023 10-17 Uhr
So 5.2.2023 10-15 Uhr
Anmeldung demnächst HIER

Wie entsteht ein Roman? – Von der ersten Idee bis zum Ladentisch.

Das Angebot richtet sich an alle, die locker mit dem Gedanken spielen, selbst einen Roman zu schreiben, aber nicht wissen, wie sie beginnen sollen.
Seminarleiter Bernd Köstering wohnt in Offenbach und schreibt seit vielen Jahren Kriminalromane und Kurzgeschichten. Er gibt seine Erfahrungen mit dem Literaturbetrieb als Kreativquell und Geschäftszweig gerne an die Teilnehmer weiter. Dabei werden Fragen beantwortet, wie zum Beispiel: „Trägt diese Idee einen ganzen Roman?“, „Wie finde ich einen Verlag?“, „Wie verfasse ich ein Exposé?“ oder „Welche Rolle spielen Buchcover und Klappentext auf dem Ladentisch?“

Ort: VHS Offenbach, Berliner Str. 77, Präsenzkurs R110 (1.OG)
Sa 14.5.2022 10-17 Uhr
So 15.5.2022 10-15 Uhr

Wie entsteht ein Roman? Von der ersten Idee bis zum Ladentisch

Sa 5. Feb 2022 10-13 und 15-18 Uhr
So 6. Feb 2022 10-13 und 15-18 Uhr

 In diesem Online-Workshop der VHS Main-Taununs-Kreis stellt der Krimiautor Bernd Köstering den Lebenslauf eines Buches von der ersten Idee des Autors bis zum Ladentisch vor. Es werden Fragen beantwortet wie etwa: „Trägt die erste Idee einen ganzen Roman?“ und „Wie wichtig sind Klappentext und Buchcover für den Verkaufserfolg?“ Seminarleiter Bernd Köstering schreibt seit vielen Jahren Kriminalromane und ist Mitglied der Wiesbadener Autorengruppe „Dostojewskis Erben“. Dieser Workshop ist geeignet für alle, die generell am Buchmarkt interessiert sind oder mit dem Gedanken spielen, selbst einen Roman zu schreiben. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Mit kleinen Pausen. Die Teilnahme erfolgt über die VHS-Konferenz-Plattform iCloud, Zugang erhalten die Kursteilnehmer über die VHS MTK in Hofheim.

Der Blick ins Archiv: Wie entsteht ein Roman? Von der ersten Idee bis zum Ladentisch – Online-Kurs

Sa 8. Mai und So 9. Mai 2021
je 10-13 Uhr und 15-18 Uhr
Mit kurzen Pausen und großer Mittagspause.

VHS Main-Taunus-Kreis, Pfarrgasse 38, 65719 Hofheim a.Ts.

In diesem Online-Workshop stellt der Krimiautor Bernd Köstering den Lebenslauf eines Buches von der ersten Idee des Autors bis zum Ladentisch vor. Es werden Fragen beantwortet wie etwa: „Trägt die erste Idee einen ganzen Roman?“ und „Wie wichtig sind Klappentext und Buchcover für den Verkaufserfolg?“ Seminarleiter Bernd Köstering schreibt seit vielen Jahren Kriminalromane und ist Mitglied der Wiesbadener Autorengruppe „Dostojewskis Erben“. Dieser Workshop ist geeignet für alle, die generell am Buchmarkt interessiert sind oder mit dem Gedanken spielen, selbst einen Roman zu schreiben. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.
Dieser Kurs wird über die Plattform Zoom angeboten. Die Teilnehmenden erklären sich einverstanden, dass ihre E-Mail-Adresse an den Dozenten weitergegeben wird. Der Link zur Teilnahme wird vor Kursbeginn verschickt.