Nächste Lesung:
Goethe & Wein Offenbach
Fr 24. Nov 2017
Mehr HIER

 

Kurzgeschichten 2009 bis 2014

"Arabica & Robusta" – eine literarische Melange
Kaffee ist mehr als ein einfaches Getränk: Am frühen Morgen weckt er die Lebensgeister. Tagsüber verschönt er Pausen mit köstlichen Aromen. Er darf bei keiner Besprechung fehlen und krönt jede Kuchentafel.
 Kaffee ist Kultur, Kult und Lebensart: Der Genießer kann sich aus einem reichhaltigen Angebot seine Lieblingsvariation aussuchen, von Espresso über Café Crème bis zu Latte Macchiato und Irish Coffee. 
Ob aus Brasilien oder Guatemala, Arabica und Robusta begleiten nicht nur bewegende Momente, sondern erzählen auch bewegte Geschichten.
Darin enthalten: "Der letzte Espresso" von Bernd Köstering
Erscheinungsdatum: September 2009 im Kurzgeschichtenband „Arabica & Robusta – eine literarische Melange“
Herausgeberinnen: Angelika Brox & Karen Grol-Langner, Stories & Friends-Verlag, Lehrensteinsfeld
ISBN 978-3-9811560-6-5

"Tod im Taunus" - eine Krimianthologie
Kurzgeschchten von u.a. Almuth Heuner, Richard Lifka, Michael Kibler, Alexander Köhl, Regula Venske, Susanne Kronenberg, Eva Lirot, Alexander Pfeiffer, Wolfgang Polifka, Cornelia C. Anken, Christiane Geldmacher ...
Auch enthalten: "Kronberger Rosen" von Bernd Köstering.

KBV-Verlag Hillesheim, Weiteres Hier
Hrsg. Richard Lifka, Wiesbaden, Lifka.de
228 Seiten, 9,90€

Leseprobe "Kronberger Rosen"
Martin Mecklenburg war ein gut aussehender Mann. Er hatte leicht gewelltes, blondes Haar. Seine Haut war gebräunt. Martin Mecklenburg wusste immer, wo es lang geht, bei ihm saß jeder Handgriff. Er arbeitete im Klinikum Falkenstein als chirurgischer Oberarzt und verdiente gutes Geld. Seine Kollegen im gesamten Vordertaunus kannten und respektierten ihn, einige bewunderten ihn sogar. Er war mit einer attraktiven Frau verheiratet. Man hätte Martin Mecklenburg durchaus als perfekten Menschen bezeichnen können.

"Agentenroulette" - ein Kettenkrimi
Ein fettes Schwein, drei Morde, vier Tote und 16 Autoren! Der erste Kettenkrimi der Autorinnen und Autoren aus dem Kreise derer, die sich Dostojewskis Erben nennen. Bereitwillig stellten sie ihre Phantasie und ihre ganze Erfahrung als gewiefte Krimiautoren zur Verfügung. Herausgekommen ist eine Geschichte voller Affären, Intrigen, zwielichtiger Gestalten, korrupten Machthabern und einem schlauen Hund, die Wiesbaden in einen Hort des Verbrechens verwandelt, der weit über die Grenzen der Landeshauptstadt hinausreicht. Herausgegeben (und mitgeschrieben) von: Eva Lirot & Richard Lifka. Beiträge u.a. von Bernd Köstering

ISBN 978-3-944080-00-0
Preis: 7,80 Euro
Brücken-Verlag

Die 16 Kettenkrimi-Autoren: Karsten Eichner, Klaus J. Frahm, Christiane Geldmacher, Almuth Heuner, Simone Jöst, Bernd Köstering, Susanne Kronenberg, Richard Lifka, Eva Lirot, Rodica Meltzer, Alexander Pfeiffer, Wolfgang Polifka, Hughes Schlueter, Belinda Volgt, Thorsten Weiß, Fenna Williams.

"Kurzer Prozess" - eine Kürzestkrimi-Anthologie

Darin enthalten: "Alex-anders Auftrag" von Bernd Köstering

Leseprobe: Alex verließ die Bar. Die Luft war mild - eine wundervolle Nacht zum Sterben. Und er wusste auch schon, wer sterben würde: der andere ›Alex‹. Er nannte ihn schlicht: Alexander. Nicht nur, dass Jenny sich einen neuen Lover gesucht hatte, nein – es war auch noch ein typischer Frankfurter Banker-Fuzzi, ein Yuppie-Schnösel, ein Schlauschwätzer übelster Sorte, ein Porsche-Fahrer! Zu alledem hieß er auch noch: Alexander. Wie konnte man sich nur einen neuen Freund suchen, der den gleichen Namen hatte, wie der Vorgänger ...

Herausgegeben von Almuth Heuner
132 Seiten, Taschenbuch, 8,90 Euro
Brücken, Wiesbaden 2013
ISBN 978-3-9440800-07-9

"LUXEMBURGER LEICHEN" - eine Kimianthologie
Killer, Kohle, Kasematten - Luxemburg, das Musterland der EU, ist international - bis zum Anschlag. Gleichzeitig gilt es als beschaulich und lebensfroh. Und reich. Das lockt nicht nur ehrenwerte Menschen an, sondern auch jede Menge Gesindel: Bomben-drohung im Bankenviertel, Terror im Kernkraftwerk, Showdown auf dem Stadt-friedhof, Agentenjagd im Palast, Politmassaker, Brisantes, Böses und Mörderisches – das brave Großherzogtum verliert seine Unschuld, wenn unter der Regie von Eva Lirot und Hughes Schlueter über 20 namhafte Autoren die Feder ins Blut tauchen: Arno Strobel, Monique Feltgen, Guido M. Breuer, Nina George, Marco Schank, Ralf Kramp, Josiane Kartheiser, Tatjana Kruse, Alexander Pfeiffer, Raoul Biltgen, Georges Hausemer, Richard Lifka, Silvija Hinzmann, Jeff Schmitz, Edwin Haberfellner, Susanne Kronenberg, Luc Marteling, Karsten Eichner, Bernd Köstering, Anita Kayser, Franziska Steinhauer und Marc Graas. Darin von Bernd Köstering: "Goethe und Old Shatterhand"

Eva Lirot und Hughes Schlueter (Hg.)
KBV-Verlag, Hillesheim
Taschenbuch · ca. 270 Seiten
978-3-942446-96-9 · 9,90 €
Oktober 2013

Leseprobe aus "Goethe und Old Shatterhand": Ich hatte – aus Gründen, über die ich später noch berichten werde – nie zuvor die Luxemburger Grenze überschritten. Mein erster Weg führte mich zum Touristenbüro in der Route du Vin. Vor dem Gebäude sah ich den Mann mit dem roten Hut zum ersten Mal. Er stand unter einem Baum. Seine Körperhaltung war seltsam, irgendwie starr, teilnahmslos der Welt und mir gegenüber, aber trotzdem mit etwas Wichtigem beschäftigt: mit Singen.
Sah ein Knab ein Röslein stehn / Röslein auf der Heiden / War so jung und morgenschön / Lief er schnell…

 

"Mit Schirm, Charme und Pistole" - eine Krinianthologie mit deutschen und britischen Autoren.
Und einem Vorwort von Patrick McNee (Hauptdarsteller "Mit Schirm, Charme und Melone").

»Ich verstehe, dass Ihnen Ihr Tod momentan etwas ungelegen kommt, bitte verzeihen Sie.« Auch bei Mord verlieren die Briten nie die Contenance, sie bleiben stets höflich. Gewalt gerne, aber wenn es sich einrichten lässt, bitte nicht zum Fünf-Uhr-Tee. Distinguiert und stilvoll lassen mehr als zwanzig deutsche und britische Autorinnen und Autoren in London, Oxford, auf schottischen Schlössern und an anderen Schauplätzen Menschen um die Ecke bringen. Und immer zur großen Freude der Leser. Ein wahres Vergnügen, isn’t it? Mit Peter Lovesey, Susan Moody, Janet Laurence, Martin Edwards, Jean Bagnol, Tatjana Kruse, Ralf Kramp, Thomas Kastura, Alexander Pfeiffer, Regula Venske, Bernd Köstering und vielen anderen Ladies & Gentlemen. Unauffällig beobachtet von Lirot & Schlueter.

Taschenbuch | ISBN: 978-3-95441-191-7 | 300 Seiten | 9,90 Euro (inkl. MwSt.)

Leseprobe aus "Ogylvies Abendmahl" von Bernd Köstering: Der letzte Satz in der E-Mail seines Verlegers schockierte ihn: Er sollte diesmal eine ›saubere‹ Geschichte schreiben, zwar eine Kriminalstory, aber eben: sauber. Ohne abgetrennte Körperteile, ohne detailgenau beschriebene Obduktionen oder aufgeknüpfte Opfer mit heraushängender Zunge. Aber … wie sollte das funktionieren? Das würde doch kein Mensch kaufen! James Ogylvie rief seinen Verleger an und erklärte ihm, dass ein ›sauberer Kriminalroman‹ ein Paradoxon in sich war. Doch der Verleger gab ihm zu verstehen, dass er diese Bedingung beibehalte und den Auftrag auch an jemand anderen vergeben könne. Zum Beispiel an Ross Pincher. Oh nein, rief James Ogylvie, bloß nicht an den Pincher, bei dem alle Opfer wie Deppen zufällig in den Tod stolperten. Huch, ein Mord! Nein, nein, dann erledige er das lieber selbst. James Ogylvie sagte widerwillig zu und zog sich ins Strandhaus zurück, bewaffnet mit seinem Laptop, drei Flaschen Whisky und drei Päckchen Zigaretten.